diversity management :: hintergrundwissen

Historie

Im Jahre 2000 wurden seitens der EU zwei Direktiven zur Bekämpfung der Diskriminierung aufgesetzt. Dadurch kam eine Bewegung ins Rollen die im Jahre 2006 die "Charta der Vielfalt" bewirkte. Unternehmen verpflichten sich durch das Unterzeichen die Vielfalt wertzuschätzen und zu leben, d.h. auch ein entsprechendes Arbeitsfeld zu schaffen.

 

Dimensionen

Diversity wird in der Regel aus mehreren Dimensionen betrachtet. Dabei wird das Modell von Darwitz und Rosner herangezogen. Die Einteilung in Kreisform von innen nach außen:

1. Persönlichkeit

2. Innere Dimension (Alter, Herkunft, Geschlecht, sexuelle Orientierung, ethische Zugehörigkeit, Hautfarbe, physische Fähigkeiten)

3. Äußere Dimension (Ausbildung, Religion, Einkommen, geograpische Lage, Familienstand, Berufserfahrung, Ausbildung)

4. Organisationale Dimension (Arbeitsfeld, Abteilung, Dauer der Zugehörigkeit, Arbeitsort, Managementstatus, Funktion)